Stammbaum ca. 1500 - 1692 - Linie Gschwendt

Die Linie Gschwendt der Losensteiner hatte ihren Lebensmittelpunkt auf Schloß Gschwendt in Neuhofen an der Krems. Ihre Vertreter waren lt. vorliegen Gerichtsprotokollen eher rauherer Natur wobei es einige von Ihnen auch zu großem politischen Einfluß und Macht gebracht haben.

Nicht zuletzt unterscheidet die Linie Gschwendt und die Linie Losensteinleithen zu Schallaburg vor allem der große Reichtum, den diese Linie anhäufte und bei der sogar der Kaiser von Österreich mit nennenswerten Beträgen verschuldet war.

Nach dem Aussterben der Linie Losensteinleithen auf Schallaburg 1635 fielen die noch übrig gebliebenen Besitztümer ebenfalls an die Linie Gschwendt. Doch sollte auch diese nur noch knappe 60 Jahre währen - anno 1692 starb auch hier der letzte Losensteiner im Mannesstamm aus.

Bernhard I.
|
ca. 1410
Rudolf II.
+ 1449
Herr von Gschwendt
 
urkundlich erwähnt:  1431, 1441
 
+ 1449 und beigesetzt in der Familiengruft Garsten
Grabinschrift: "Hier ligt der Edel Wohlbebohrne Herr, Herr Rudolph von Losenstain, dem Gott gnädig sey, der gestorben ist an S. Clementen Tag Anno 1449"
 
oo 1434 mit Magdalena, Herrin von Polhaim & Wartenburg

5 Kinder
A - Hadmar
* 1445 + n.b.
- ledig verstorben
B - Bernhard III.
* ~1435 + n.b.
ledig verstorben
C - Anna
* ~1435 + n.1455
oo mit Wernherr von Seyboltsdorf
D - Margaretha
* ~1435 + n. 1455
oo mit Conrad von Hürnheim
A - Georg I. ↓
* ca. 1440
Georg I. (od. Jörg)
+ 1509
Herr von Gschwendt
 
urkundlich erwähnt: 1470, 1483, 1498
 
Landeshauptmann der Steiermark
Landeshauptmann von OÖ

Detaillierte Biographie hier zum nachlesen

oo 1460 Anna von Törring (* 1445)

11 Kinder

A - Adam
* ~1470 + 1510
Scheint im Jahr 1490 als "Römischer Knabe mit Hofgesinde" unter den "Grafen und Herren" im "kk Haus-, Hof- und Staatsarchiv" auf.
 
Er starb unverheiratet 1510. Nachstehendes Bild zeigt ihn links bei einem Kampf mit Langspiessen auf einem Turnier  Kaiser Maxmilian I.:
zum vergrößern auf das Bild klicken
 
Quelle: "Freydal; Des Kaisers Maximilian I. Turniere und Mummereien, Wien 1882" - Universtität Tübingen
B - Gregor
* ~1470 + 1507
Hatte das Schloß Krummnussbaum inne und wird hier urkundlich erwähnt als er aufgefordert wird das Ungeld (=Getränkesteuer) für den erzeugten Wein endlich zu zahlen. Gregor weigerte sich allerdings mit der Begründung: "Diese Steuer sei hier nie bezahlt worden; sie haben keine Landstraße, der Wein sei sauer und werde in großen Maße geschenkt, wobei ein Eimer 13 Achtering ausmacht".Zahlen musste er die Steuer später trotzdem... (Quelle: http://www.hochauer.net/krummnuss.html)
C - Paul
* ~1470 + n. 1509
Von ihm ist eine amüsante Anekdote überliefert: Paul v. Losenstein soll um 1509 als Kutscher verkleidet die Mönche im Stift Göttweig zum Narren gehalten haben; genaue Geschichte HIER.
D - Christoph III.
* 1467 + n. 1525
urkundliche Erwähnung 1525
E - Maximilian
* ~1470 + 1520
urkundlich erwähnt: 1512, 1518, 1519
vermutlich ein Opfer der Pest die zu der Zeit in OÖ wütete...
F - Pontius
* ~1470 + 1520
urkundlich erwähnt: 1512, 1519
vermutlich ein Opfer der Pest die zu der Zeit in OÖ wütete...
G - Noah
* ~1470 + 1520
urkundliche Erwähnung: 1512
vermutlich ein Opfer der Pest die zu der Zeit in OÖ wütete...
H - Helena
* ~1470 + n. 1490
oo mit Christoph von Schönstetten
I - Euphemia
* ~1470 + 1551
Sie scheint als 32. Äbtissin des Benediktinerinnenklosters zu Traunkirchen auf und stand dem Kloster von 1543 - 1551 vor. Sie hatte allerdings den Ruf sich "mehr um artige Hündchen als um die Armen zu kümmern". Sie wurde ohne marmornen Gedenkstein in der St. Michaelskapelle beerdigt. Im Jahre 1573 wurde das Benediktinerinnenkloster Traunkirchen aufgehoben. (Quelle: Das Dekanat Altmünster von Dechant Weißbacher, 1835)
J - Rosina
* ~1470 + n. 1490
oo 1526 mit Wilhelm von Knöringen
K - Wolfgang od. Wolf ↓
* ca. 1480
Wolfgang (od. Wolf)
+ 1555
Herr von Gschwendt
 
urkundlich erwähnt: 1512, 1517, 1521, 1522, 1524, 1525, 1526
 

Wolf von Losenstein war berüchtigt ob seiner Härte und seinem gnadenlosen Umgang mit seinen Unterthanen. Eine Geschichte die sich bis heute überliefert hat ist die "Türkenflucht".

Auch war er in seiner Jugendzeit bei einer Bande von Raubrittern beteiligt. Die Hintergrundinfos dazu findet ihr HIER.

oo Elisabeth von Bozkoviz & Tschernahor
 
6 Kinder

A - Genoveva
* ~1530 + n.1549
oo 1549 mit Christoph II. von Rabenhaupt
Die Hochzeit fand damals in Wels statt und erhielt das Brautpaar von Kaiser Ferdinand I. vergoldetes Silbergeschirr im Wert von 120 Gulden! (HKA ÖGB 64, 1549, fol . 158f)
Die Ehe selbst blieb kinderlos
B - Gundacker V.
* ~1500 + n. 1533 / v. 1542
urkundlich erwähnt: 1533
C - Georg
* ~1500 +1555
urkundlich erwähnt: 1533, 1542, 1544, 1545, 1546, 1547, 1555
war Obrister (= Oberst) über ein Regiment zu Pferd und hat sich in der anno 1532 mit den Türken unterhalb Wien am Stainfeld gehaltenen Schlacht, in welcher von den Türken bis zu 15.000 Mann getötet wurden, ritterlich bewährt und große Ehre erworben.
 
Besitzt ein überlebensgroßes Monument in der sog. "Losensteiner Kapelle"
D - Onophrius
* ~1500 + 1558
urkundlich erwähnt: 1533, 1542, 1544, 1545, 1557
ledig verstorben
E - Lucretia
* ~1510 + 1571
oo mit Caspar von Volckenstorf
D - Dietmar V.  ↓
* ca. 1510
Dietmar V.
+ 1577
Graf & Ritter von Gschwendt
 
urkundlich erwähnt: 1533, 1539, 1543, 1544, 1545, 1546, 1547, 1551, 1554, 1556, 1559, 1560, 1569, 1573, 1575, 1576
 
+ 1577 im kaiserlichen Schloß zu Linz, begraben in der Familiengruft in Garsten
oo 1539 Martha von Liechtenstein (1. Ehe)
oo 1560 in Ebelsberg Euphemia von Hohenfeld (2. Ehe)
oo 1562 Helene Freiin von Herberstein (3. Ehe)
 
 
13 Kinder aus 1. Ehe

A - Elisabeth
* ~1540 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
B - Georg Christoph
* ~1550 + 1587
oo 1580 in Linz mit Anna Maria von Montfort (+ bereits 1583 bei der Geburt von Elisabeth, beigesetzt in der Familiengruft in Garsten)
B.1. Elisabeth
als Kleinkind gestorben
beigesetzt in Garsten mit einer "lutherischen Leich=Predigt von Thoma Spindler, Landschafft=Prediger zu Linz"
C - Magdalena
* ~1555 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
D - Apollonia
* ~1560 + n.1580
oo 1580 in Eferding mit Georg Freiherr von Eyczing
E - Wolf Dietmar
* ~1555 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
F - Georg Hilleprand
* ~1555 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
G - Hans Bernhard
* ~1550 +1589
Er war Mundschenk des Kaisers und heiratete 1574 im Schloß Linz
Sein Vater Dietmar hatte Schulden von ihm übernommen (lt. Testament, welche von seinem Erbteil abgezogen werden sollen.
begraben in der Familiengruft zu Garsten
oo 1574 mit Maria Anna Herrin von Stauff (+1576)
H - Maria Magdalena
* ~1550 +1582
urkundlich erwähnt: 1581
oo mit Ludwig von Polhaim und Partz
I - Potentiana
* ~1555 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
J - Georg Wilhelm
* ~1555 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
K - Anna Susanna
ledig oder im Kindsalter verstorben
L - Christoph Abraham
* ~1555 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
M - Otto Hainrich
* ~1555 +1613
urkundlich erwähnt: 1586, 1590
war einer der wenigen Überlebenden der "Schlacht von Budatschki" 1575 als Gefolgsmann Herbards von Auersperg
Urkundliche Erwähnung 1590 (Herr von Losenstein und in der Gschwendt)
war im Jahre 1594 Viertelhauptmann im Traunviertel
oo mit Susanna Volckrahin
+ 1613 und in der Familiengruft Garsten begraben
 
3 Kinder aus 3. Ehe
 
N - Georg Sigismund
* ~1570 + n.b.
ledig oder im Kindsalter verstorben
O - Marusch od. Margaretha
* ~1570 + 1605
oo 1588 mit Oberst Georg Andreas von Hofkirchen, Freiherr zu Kolmütz u. Dresidl in Schloß Pollheim b. Wels
P - Wolf Siegmund (aus 3. Ehe)  ↓
* 1567
Wolf Siegmund
+ 1626
Graf von Losenstein zu Gschwendt & Losensteinleithen
 
urkundlich erwähnt: 1592, 1605, 1606, 1613, 1614, 1619, 1623
 
 
oo 9.2.1592 mit Susanna von Rogendorf + 1616 (1. Ehe)
oo Anna von Stubenberg *1594 +1624 (2. Ehe)
 
+ am 19. März 1626
 
7 Kinder (alle aus 1. Ehe)

A - Elisabetha
* 1593 - als Kind verstorben
B - Georg Dietmar
* 1594 +1625
oo mit Rebecca Schrott von Kindberg (+ 1659)
B.1. Christina
* ~1615 + 22.7.1658
Sie war Hofdame von Kaiserin Eleonore Gonzaga der Älteren in den Jahren 1640 - 1641. Sie starb unverheiratet.
C - Eva Susanna
* 1598 + 1629 in Nürnberg
oo 6.7.1625 in Ort/Donau mit Sigmund Maximilian von Strasswein
eigene Linie
D - Eva Christina
* ~1600 + n.b.
ledig verstorben
E - Regina Christina
* 1600 + 1647 in Ödenburg
oo 27.06.1624 mit Bernhard von Puechhaim (+ 1681)
eigene Linie
F - Rosina
* ~1600 + n.b.
ledig verstorben
G - Georg Achaz II.  ↓
* 1597
Georg Achaz II.
+ 1653
Graf von Losenstein zu Gschwendt und Losensteinleithen
 
urkundlich erwähnt: 1623, 1621, 1627, 1629, 1630, 1631, 1637, 1647, 1649
 
 
oo Maria von Volkenstorf + 1619 (1. Ehe)
oo 1621 Anna Catharina Seemannin von Mangern *1599 +1624 (2. Ehe)
oo 1627 Franziska, Gräfin von Mansfeld-Vorderort (3. Ehe) +1658
(Franziska war von 1622-1627 Hofdame von Kaiserin Eleonora Gonzaga der Älteren)
 
+ 1653 in Regensburg am Reichstag

Georg Achaz II. war kaiserlicher Oberst-Jägermeister, Oberst-Stallmeister Kaiser Ferdinand III. und schließlich auch Ritter des Ordens vom Goldenen Vliess!

Kaiserlicher Prinzipalkommissar in Regensburg

4 Kinder (aus 2. Ehe)
 
A - Susanna Felicitas
* 1622 + 1640
Sie war die Hofdame von Kaiserin Eleonora Gonzaga der Älteren in den Jahren 1636-1638 am kaiserlichen Hof in Wien.
 
oo 1638 mit Georg August von Khevenhueller v. Aichelberg *1615 +1653
Die Hochzeit fand in den Gemächern der Kaiserin Eleonora Gonzaga statt, die anschließende Heimführung mit Tanz dagegen im Ledererhof.
 
Nach nur zwei Jahren Ehe starb Gräfin Susanna Felicitas nach einer Frühgeburt im Jahre +1640.(Quelle: "Amtsträgerinnen im Wiener Hofstaat des 17. Jhd. von Keller Katrin)
Ihr Mann Georg August von Khevenhüller erfuhr von ihrem Tod, als er "nach langer Zeit, dass er sie nicht gesehen als Kurier von einem Sieg in Wien mit der Post eingeritten, hat er beym Thor von einem Stadtwachesoldaten die betrübte Nachricht von ihrem Tode erfahren müssen (Quelle: "Taschenbuch f. väterländische Geschichte, Band 2)
Selbe Quelle - beschreibt sie weiters als "so ein schönes tugendhaftes Weib, die keiner Frau in Österreich, was nachgegeben hätte..."
 
B - Wolf Wilhelm
* 1623, im Kindesalter verstorben
C - Anna Maria
* 1624 +1663
oo 1648 mit Georg Jakob Graf von Herberstein
eigene Linie
D - Tochter (namenlos)
* 1624 welche gleich nach der Taufe gestorben ist; bei deren Geburt starb auch Anna Catharina seine 2. Gattin.
 
16 Kinder (aus 3. Ehe)
E - Maria Theresia Eleonora
* 1628 +1703
geboren in Prag (weil der kaiserliche Hofstaat hier anlässlich der Krönung Kaiser Ferdinands III & Eleonora Gonzaga weilte); man beachte auch den 3. Namen als jenen der Kaiserin!
Sie war von 1651 - 1652 Hofdame von Kaiserin Eleonora Gonzaga der Jüngeren und brachte es schließlich in den Jahren 1689 - 1703 zur Obersthofmeisterin (=unmittelbarer Leiter des kaiserlichen Hofes/Haushaltes) obiger Kaiserin (Quelle: "Hofdamen" - Katrin Keller)
oo 1652 mit Adolf Graf von Puechhaim
+ 27.04.1703 in Wien
F - Bruno Franz Wolfgang
* 12.04.1629 + 1630 als Kleinkind
G - Anna Elisabeth
* 1630 + n.b.
H - Franz Ferdinand Wenzel
* 1632 + n.1654
urkundlich erwähnt: 1654
ledig gestorben
I - Maria Ignatia
* 1633 + n.b.
J - Maria Margaretha
* 1634 + n.b.
K - Maria Katharina
* 1635 + 1691
oo 31.01.1654 mit Fürst Johann Weickard von Auersperg (+ 1677)
Erbin des Losensteiner Besitzes nach dem Aussterben!
+ 1691 in Seisenberg (heutiges Slowenien) wohin sie sich mit Ihrem Gatten zurückzog.
 
Fürst Johann Weickard war erster Minister unter Kaiser Leopold I. wo er am 19. Januar 1668 den geheimen Vertrag mit Frankreich über eine Teilung der spanischen Monarchie und arbeitete an einer katholischen Triplealliance zwischen Österreich, Frankreich und Spanien. Da er verdächtigt wurde, Geheimverhandlungen mit dem französischen König Ludwig XIV. geführt zu haben, der ihm als Gegenleistung die Kardinalswürde versprochen haben soll, wurde er am 10. Dezember 1669 unvermutet entlassen und vom Hofe verbannt. Das über ihn verhängte Todesurteil wurde nicht vollstreckt. Anschließend lebte er mit Maria Katharina auf seinen Krainer Gütern. (Quelle: Heinrich v. Auersperg)
L - Johannes Rudolf
* 1636 - als Kind verstorben
M - Maria Magdalena
* 1638 + 1664
Sie war Hofdame von Kaiserin Eleonore Gonzaga der Älteren bis zum Jahre 1655
oo 1656 Wolfgang Friedrich Hoffmann zu Grünbühel (*1634 +1664)
Beide starben im Jahr 1664 kurz hintereinander an einer Seuche
und hinterliessen 2 Töchter die zunächst von Ihrer Großmutter in Schlesien aufgenommen wurden. (Quelle: "Hofdamen" - Katrin Keller)
N - Maria Susanna
* 1639 + n.b.
O - Bruno
* 1640 - als Kind verstorben
P - Maria Christina
* 1643 - als Kind verstorben
Q - Maria Barbara
* 1644 - als Kleinkind verstorben
R - Maria Rosalia
* 1645 + 1700
oo 1667 mit Johann Quintin, Graf Jörger
S - Franz Adam
* 1631 + 1666
urkundlich erwähnt: 1654, 1659, 1665
Er war kaiserlicher Kämmerer und Oberstlandjägermeister in Österreich sowie NÖ Regimentsrat (seit 1654)
oo Maria Theresia von Herberstein * 5.6.1641 + 1682 in Brüssel; gemeinsam hatten Sie 2 Kinder:
 
S.1. Johann Georg Franz Adam Felix
Rittmeister des Taffischen Regiments 
* ~1660 + 1685 bei einem Duell als letzter zeugungsfähiger Losensteiner!
oo 28.02.1685 mit Beatrix Franziska, Gräfin von und zu Daun (Hofdame von Kaiserin Eleonora Gonzaga der Jüngeren 1654-1658)
(* 9.1.1665 + 8.1.1701)
keine Kinder
 
S.2. Maria Theresia
* 1666 + 1719
oo mit Graf von Waldstein
eigene Linie
 
T - Franz Anton  ↓
* 1642
Franz Anton
+ 1692
Reichsfürst von Gschwendt und Losensteinleithen
 
urkundlich erwähnt: 1654, 1667, 1668, 1670, 1680, 1688
 
Franz Anton von Losenstein
 

Exakte Biographie hier zum nachlesen


+ 1692
LETZTER LOSENSTEINER

 

Somit endete trotz 20 (!!) Kindern des Georg Achaz II. die Dynastie des alten und edlen Geschlechtes der Losensteiner anno 1692. Die Schlösser Losensteinleithen und Gschwendt samt den dazugehörigen Herrschaften fielen an Maria Katharina bzw. deren Gatten Weickard von Auersperg die diese Besitztümer noch über 2 Jahrhunderte in deren Familie hatten.

Das Mausoleum derer von Ausperg ist noch heute in der Nähe des Schlosses Losensteinleithen zu bestaunen.

(hier klicken zur Linie Losensteinleithen & Schallaburg)