Kommende Veranstaltungen:

Konzert "Das Marienleben"

Beginn: 19.30 Uhr - Palas

(nur bei Schönwetter - bei Schlechtwetter erhalten Sie die entsprechenden Informationen rechtzeitig unter der Burghotline 0676 97 91 361)

Oswald von Wolkensteins Marienlieder sind ein Höhepunkt mittelalterlicher Musik

Einzigartige Marienlieder von einem der Großen des mittelalterlichen Minnesangs. Die geistliche Musik Oswald von Wolkensteins (*1377 im Pustertal, + 1445 in Meran) ist von einer berührenden Intensität, die auch heutige Zuhörer in ihren Bann zieht.

Zehn Lieder des „letzten Minnesängers“, wie Oswald oft genannt wird, haben die Musiker ausgesucht und daraus einen poetischen Zyklus rund um das Leben der Gottesmutter gestaltet. Gedichte aus Rainer Maria Rilkes „Das Marienleben“ aus dem Jahr 1912 ergänzen die Lieder und erzählen ihren Inhalt noch einmal aus anderer Perspektive.

Der Bariton Hartmut Schulz begleitet sich selbst auf der Rekonstruktion einer mittelalterlichen Leier und wird außerdem auf der Gitarre begleitet von David Štrbac. Weitere Informationen unter www.altemusik.wien

Die Musiker:

Hartmut Schulz, Bariton & mittelalterliche Leier

Der Bariton Hartmut Schulz widmet sich mit Leidenschaft und Intensität der Konzertmusik, vor allem aber der Musik des Mittelalters und  der Renaissance. Besonders intensiv hat er sich mit den Werken der Minnesänger auseinandergesetzt, allen voran mit Oswald von Wolkenstein und Neidhart von Reuental. Darüber hinaus gilt sein Interesse der Volksmusik Zentral- und Nordeuropas.

Wenn es einmal nicht das Mittelalter ist, dann widmet er sich der Musik der Gegenwart. Mehrere zeitgenössische Komponisten haben Werke speziell für ihn geschaffen.

Er ist entweder als Gesangssolisten oder als Mitglied verschiedener Ensembles zu hören. Konzerte und Kurse führten ihn durch ganz Europa, vor allem nach Italien, Norwegen und kreuz und quer durch Österreich und Deutschland, aber auch in die USA und nach Asien. 2017 erschien beim italienischen Label Stradivarius eine CD mit Werken u.a. von Vaughan Williams und Holst.

Hartmut Schulz ist ein Absolvent der Kölner Hochschule für Musik und Tanz. Seit 2018 wohnt er in Wien.

Davic Štrbac, Gitarre

David Štrbac wurde 1998 in Belgrad geboren und begann seine musikalische Ausbildung an der dortigen Musikschule im Jahr 2007. Derzeit studiert er an der renommierten Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien in der Klasse des berühmten Gitarristen und Pädagogen Alvaro Pierri.

Er hat eine Reihe von internationalen und nationalen Preisen bei Wettbewerben für junge Gitarristen gewonnen, darunter „Ricmav soloist“, Madrid (Spanien), "Sinaia Guitar Festival", Sinaia (Rumänien), "Giovani Chitarristi", Mottola (Italien), "Forum Gitarre Wien/ ESTA Preis", Wien (Österreich) und gleich drei Mal den "Republikwettbewerb Serbiens". 2018 wurde er von der Serbischen Akademie der Wissenschaften und Künste für das erfolgreichste Konzert der Konzertsaison 2017/2018 ausgezeichnet. Solo-Konzerte führten ihn nach Serbien, Kroatien, Slowenien, Österreich und England.

Mit dem Programm „Das Marienleben“ begann 2019 die erste Zusammenarbeit  der beiden Musiker.

 

Eintritt: natürlich wie immer FREI - um freiwillige Spenden wird gebeten!

Beachten Sie noch folgende WICHTIGE Informationen:

* Eventuelle Änderungen vorbehalten!

* Bitte nicht auf den Anrainergrundstücken parken, sondern auf dem offiziellen Ruinenparkplatz (rechts neben AV Heim) bzw. stehen ausreichend Parkmöglichkeiten beim Hallenbad Losenstein (nur 5 min Gehweg) zur Verfügung. 

* Bitte achten Sie auf stabiles passendes Schuhwerk!

Ort: Burgruine - Palas

Zurück

Der Palas als Bühne:

Einzigartige Atmosphäre in tausendjährigen Mauern

Fotogallerien vergangener Events: